“Trotz Corona Getränke ausgeschenkt”: Barbesitzer verhaftet – Großer Protest für ihn • RT DE

Hunderte von Demonstranten versammelten sich am Mittwochabend vor dem Mac’s Public House, einer Taverne im New Yorker Stadtbezirk Staten Island, nachdem die Behörden sie geschlossen und einen der Besitzer, Danny Presti, verhaftet hatten.

Dieser hatte sich offen gegen die Coronavirus-Maßnahmen, wie Zwangsschließungen und Alkoholverbote, gestellt und seine Bar zur „Autonomen Zone“ erklärt.

Als die Behörden Ausgangssperren verhängten und Restaurants und Bars einschränkten, wogegen sich Mac’s Public House aus Protest wehrte, wurde der Taverne zunächst die Schankerlaubnis entzogen. Die Miteigentümer Keith McAlarney und Danny Presti reagierten darauf, indem sie Essen und Alkohol “kostenlos” gegen eine Spende anboten, um ihre weiterlaufenden Geschäftsrechnungen bezahlen zu können. Dies führte dazu, dass die Polizei Presti am Dienstag verhaftete und die Bar schloss. Am Tag darauf versammelten sich Hunderte Menschen aus Solidarität mit den Bar-Betreibern vor dem Mac’s Public House und demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen sowie den New Yorker Gouverneur, Andrew Cuomo, und den Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio.